Baumharz sammeln und räuchern

Baumharz

Wer kennt es nicht? Man geht nichtsahnend durch den Wald, fast an einen Baum und schwubs hatt man es an den Fingern. Genau das schöne Baumharz. Wer diese klebrige Zeug schonmal an den Finger hatte, weiß wie schwer man es wieder weg bekommt.

Aber was kann man mit Baumharz eigentlich sonst noch anstellen außer das es an Kleidung und Fingern klebt ? Wenn ich z.B. beim Bogenschießen einen Baum finde der reichlich davon absondert, sammle ich das ein. Aber nur soviel das die Wunde vom Baum noch geschlossen bleibt!

Manchmal ist es ein großer Klumpen aber auch oft viele kleine. Aber es lohnt sich für mich.

Das Ganze lasse ich ca. ein Jahr trocknen (oder bis es halt richtig fest ist). Dazu breite ich es auf einem alten Frühstücksbrettchen aus und stelle es an einem warmen und trockenen Ort. Nachdem das Harz gut durch getrocknet ist kann ich es nun zum räuchern verwenden.

Ja ich verräucher es und es richt einfach nur herrlich! Es gibt zwei Arten die ich verwende. Zum einen die Möglichkeit ein Stück Harz auf eine Räucherkohle (Shischakohle) zu legen. Diese Variante ergibt sehr schnell einen Raumfüllenden duft der sehr intensiv ist. Hat allerdings auch einen Nachteil. Die Rauchentwicklung ist sehr stark (dauert nur kurz aber heftig). Dabei ist mir mein Rauchmelder schon angesprungen 🙂

Für die zweite Variante benutze ich eine Duftlampe mit einem Teelicht unten drunter. Dabei entwickelt sich kein Rauch und der Duft breitet sich langsam im Zimmer aus.

Duftlampe

Der ätherische Duft von Harz ist für mich einfach wundervoll. Daher gehe ich regelmäßig sammel. So habe ich immer einen kleinen Vorrat zu Hause. Hier noch einige Fakten zum Sammeln, trocknen, lagern und räuchern

  • Sammlebar das ganze Jahr über ( bevorzuge aber eher den Herbst)
  • Auf klebrige Finger einstellen 🙂 (Die finger können danach sehr gut mit Öl oder Alkohol gereinigt werden)
  • Nur soviel Harz entfernen das die Baumwunde noch komplett verschlossen bleibt !
  • Zum Transport sind Tücher oder Blätter geeignet
  • Harz sollte mindestens 1 Jahr Lagern
  • Beim räuchern wirkt es stark reinigend und desinfizierend auf die Raumluft

Nun wünsche ich euch viel Spass beim sammeln und räuchern. Schreibt mir eure Erlebnisse!

Ein Kommentar zu “Baumharz sammeln und räuchern”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.